Wochenende in Bildern 08.-09.09.2018

Hallo ihr Lieben!

Wie war euer Wochenende? Wir hatten eine mehr oder weniger große Party, die das Wochenende bestimmt hat.

Samstag früh decke ich als erstes den Geburtstagsfrühstückstisch, wir singen ein schönes Geburtstagsständchen und essen dann zusammen.

Bevor ich auf Arbeit düse lese ich für den Kleinen noch ein Buch vor. Derzeit ist der Maulwurf der Renner. Die Geschichten sind so alt und doch begeistern sie die Kinder immer wieder. Schön, dass wir uns in der Bibliothek immer wieder Nachschub holen können.

Kaum dass ich von der Arbeit zurück bin, geht es ans Vorbereiten des Abendessens. Die Focaccia braucht 4 Stunden Vorbereitungszeit. Und damit auch die Vegetarier unter unseren Gästen (und natürlich ich 🙂 ) auf ihre Kosten kommen, lasse ich es mir nicht nehmen diese Leckerei zu backen.

Zwischen dem Beschäftigen der Kinder gehen die Vorbereitungen weiter. Wir machen schon am frühen Nachmittag das Lagerfeuer an und setzten den Topf mit dem Hauptessen drauf: Bohnen-Hackfleisch- Eintopf. Nicht gerade meins aber der Rest der Mannschaft liebt dieses Essen. Wahrscheinlich alles Fans von Bud Spencer und Terence Hill…

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen für diesen Anlass mal selbst Baguette zu backen. Leider ist mir das bis jetzt noch nicht annähernd gelungen und all zu viel Zeit war dann auch nicht. Zum Glück gibt es bei uns noch einige alteingesessene Bäcker bei denen man gut einkaufen kann.

Pünktlich bevor die ersten Gäste eintrudeln steht alles Essen bereit und die Suppe ist auch fertig.

Wenigstens habe ich es diese Woche noch auf die Reihe gebracht ein Roggensauerteigbrot zu backen. Dazu passt Kräuterbutter, Tomatenbutter und Fetacreme ganz hervorragend und ich werde ganz ohne die Bohnensuppe pappensatt.

Es ist eine wirklich schöne Feier geworden. Ein großer Teil unserer Freunde mit und ohne Familie fanden den Weg zu uns und wir hatten mal wieder die Gelegenheit ausgiebig zu tratschen 🙂

Ich Glückspilz bekam sogar einen schönen Blumenstrauß, auch wenn ich nicht das Geburtstagskind war… Jetzt steht er auf meinen Küchentisch und ich freue mich über die schönen Herbstfarben.

Am nächsten Morgen schlafen alle etwas länger und der Tag startet ganz gemächlich. Als erstes wird der Geburtstagstisch inspiziert. Interessant was man mit Schokoriegel alles so machen kann (außer essen)…

Ich schaffe es sogar noch vor dem Mittag mein Pferd zu besuchen und eine schöne Geländerunde zu drehen. Dies 2 Stunden nur für mich sind einfach wunderbar.

 

Zum Mittag heißt es Resteverwertung. Zur übrig gebliebenen Focaccia koche ich Tomatensuppe und reiche noch Tomatenbutter dazu. Eine leckere Kombi.

Eigentlich wollten wir nachmittags eine Fahradrunde drehen, aber irgendwie ist an Tagen nach größeren Feiern alles etwas verschoben und wir sind auch nicht so richtig zu Potte gekommen. Schlußendlich sind wir dann einfach in den Wald gelaufen und haben dort gespielt.

Auf dem Weg zum Waldrand sind wir sogar den ersten Kastanien begegnet. Eine Freude bei den Kindern!

Im Wald wurde dann gesägt, geklettert und gespielt.

Ein paar Minuten konnte ich mich sogar faul auf die Decke setzten und einfach die Natur genießen.

Und schon ist das Wochenende wieder vorbei. Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche!!

 

Eure Mama Mude

Wie andere Familien Ihr Wochenende verbracht haben, kannst du dir hier in diesem Blog anschauen: Geborgen wachsen

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.