Wochenende in Bildern 20.-21.04.2019

Nach dem herrlich entspannten Freitag so ganz ohne Verpflichtungen und in Familie, startet auch der Samstag völlig ohne Hektik, mit diesem wunderbaren Sonnenaufgang.

Für die Meisten ist das Osterwochenende  ein schönes verlängertes Wochenende. Ich verbringe den Vormittag allerdings auf Arbeit.

Auf dem Rückweg, kann ich gleich noch die letzten Osterbesorgungen erledigen und an einem abgelegenen Ort deponieren, damit niemand die Osterhasen – Heimlichkeiten mitbekommt.

Schnell umziehen, etwas zum essen schnappen und auf geht´s zum Stall.

Heute reicht die Zeit wiedermal nur zum kurz Hallo-Sagen und Box frisch machen.

Endlich sind alle Verpflichtungen abgearbeitet und wir können gemütlich draußen Kaffee trinken. Ausnahmsweise mit mega leckerem Oster-Eierlikör- Kuchen. Zu Ostern nehme ich es mal nicht so genau mit dem Zuckerverzicht 😉 .

Jetzt ist endlich Zeit für Kinder. Der Nachmittag ist so wunderschön, dass wir herrlich draußen die Welt erkunden können. Wie ich das im Winter vermisse!! So ganz ohne dicke Klamotten und kalte Füße… Ein Traum!

Der Spielplatz ist, wie so oft, ein willkommenes Zwischenziel. Hier kann man herrlich toben, schaukeln, rennen. Und auch wenn es meinem Alter vielleicht nicht gerade entsprechend ist, schaukel, rutsche und klettere ich gelegentlich mit. So kann man sich auch fit halten 🙂

Zugegebenermaßen brauche ich nach dem Trubel auf Arbeit eher eine Pause. Das ist aber nicht schlimm. Hier kann man auch allein toben und sich ausprobieren.

Das schöne ist, dass es bei uns auf dem Spielplatz auch andere tolle Dinge zu entdecken gibt. Selbst so interessante Experimente, wie der Erforschung was oben auf dem Wasser schwimmt und was nicht, kann man hier nebenbei ganz spielerisch entdecken. Dazu braucht es nicht mal irgendeinen Erwachsenen – es macht einfach Spaß und das Lernen passiert unbemerkt und nebenbei.

Den Abend nutzen wir für ein schönes Feuerchen und grillen endlich mal wieder.

Für mich gibt es dann statt Bratwurst eben ein Fetakäsepäckchen.

Die letzte Arbeit des Tages ist, wie so oft, den Brötchenteig für den nächsten Tag anzusetzten.

Der Ostersonntag beginnt dann natürlich mit dem Formen der Brötchen…

…und während alle noch in ihren Betten liegen, verwandle ich mich in den Osterhase und suche nach guten Verstecken. Die Morgenstimmung ist so unglaublich schön und ich genieße die kurze Ruhe ganz allein.

Bald ist das letzte Osternestchen versteckt und ich schleiche unbemerkt wieder zu meiner Bande.

So warm und schön wie dieses Ostern ist, packen wir unsere Sachen und fahren mit den Fahrrädern in den Wald.

Ein Osterfrühstück im Wald, ist einfach schön. Ganz entspannt in der Ruhe des Waldes einen Kaffee trinken…

Was ich bei den Osterversteckereien nicht bedacht habe, war die Kraft der Sonne und so war von einigen Osterhasen leider nicht mehr viel zu sehen, als sie endlich gefunden wurden.

Zum Glück gab es noch andere, weniger Wärme empfindliche, Sachen und wir konnten über den Schokobrei herzlich lachen.

Nachmittags nehme ich mir endlich mal bisschen  Zeit für mein Pferd.

Wir bummeln schön durchs Gelände. Im Wald riecht es wie im Hochsommer. Regen wäre dringend nötig, aber bei so schönem Wetter ausreiten, ist natürlich trotzdem eine Wucht.

Stall machen gehört selbstverständlich genauso dazu und schon neigt sich der Tag langsam aber sicher dem Ende zu.

Damit wir morgen wieder was Gutes zum essen haben, bereiten wir noch verschiedene Teige vor.

Am Abend lass ich es mir noch mit einigen Resten vom Ostermittagessen gut gehen. Gegrilltes Gemüse mit selbstgemachtem Pesto und Grünzeug aus dem Garten.

So schnell ist das Wochenende vorbei und ich bin einfach nur dankbar. Dankbar für Ostern und dessen Bedeutung, dankbar für meine Familie, dankbar für das herrliche Osterwetter und für vieles mehr!

Ich wünsche euch morgen einen glücklichen Ostermontag, einen schönen Start in die neue Woche und gegebenenfalls wunderbare Ferien.

Eure Mama Mude

Wenn ihr andere Beiträge zum Thema Wochenende in Bildern sehen wollt, dann schaut doch einfach auf diesem Link vorbei: grossekoepfe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.