Wochenende in Bildern 25.-26.05.2019

Dieses Wochenende war seit langem mal wieder ein richtiges Familienwochenende. Ich hatte ausnahmsweise mal frei und somit ein ganz “normales” -2 Tage langes- Wochenende. Schon der Start am Samstagmorgen bei herrlichstem Sonnenschein und ohne dass jemand irgendwohin musste, war wunderbar.

Den Samstag Vormittag reservierte ich mir gleich mal für mein Pferd. Sie wäre zwar auch ohne mich glücklich und zufrieden mit ihren Kumpels auf der Wiese, aber ich denke ein bisschen  Zeit mit mir war dann auch ok.

Lecker dieses frische Gras…

 

Nachdem mir 2 liebe Heinzelmännchen beim putzen geholfen hatten, sattelte ich die Stute und es ging im flotten Tempo durch Felder und Wiesen. Natürlich auf den Wegen und nicht querfeldein!

Der Ausblick ist phänomenal und durch so ein gelb leuchtendes Rapsfeld zu galoppieren einfach befreiend und schön. Glück pur!!!

Zu Hause angekommen fand ich sogar noch Zeit die geschenkten Stauden von meiner Arbeitskollegin einzubuddeln. Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass mich das mal glücklich macht und als entspannend empfunden wird… 😉

Einige Zutaten für das Mittagessen bring ich gleich aus den Garten mit. Frisch geerntet – gesünder kann man wohl kein Essen bekommen.

Heute wollen wir nur ein leichtes Mittagessen auf den Tisch setzten, weil es am Abend noch eine deftige Mahlzeit gibt. Da kommen Falafeln wie gerufen.

In einem Haushalt mit Kindern stehen doch immer und überall irgendwelche Spielzeuge rumher… Das ist dann kochen mit erhöhten Schwierigkeitsgrad. Die vegane Mayo ist dennoch perfekt gelungen.

Fladenbrot mit frischem Grünzeug, veganer Mayo und Falafeln – ich finde ein tolles Mittagessen ganz nach meinem Geschmack.

Am Nachmittag sind wir zu einer Feier eingeladen. Mit den Zwergen muss ich dann entsprechende Vorbereitungen treffen und auch was zum Spielen einpacken.

Wir sind in einer gut besuchten und bekanten alte Gaststätte und die Feier war wirklich schön. Nur mit dem Essen, das ist für mich immer so eine Sache….

Eigentlich gibt es in diesen Gaststätten nie was für mich zum Essen, aber da ich die Feierlichkeiten nicht damit belasten will, suche ich mir ein Stück Erdbeertorte zum Kaffee aus. Ein Stückchen mal ausnahmsweise ist ja auch kein Drama und schmeckt auch mal gut. Wie es sich für eine Mama so gehört, gebe ich einen Teil der Erdbeeren des Kuchens ab und begnüge mich mit dem Tortenboden 😉

Das Wetter war perfekt und so konnten wir viel Zeit draußen verbringen, mit den Kindern spielen, fotografieren und quatschen.

Der Garten vor der Gaststätte ist wirklich schön und es gab sogar einen Spielplatz. Ideale Bedingungen für Feierlichkeiten mit Kindern.

Das Abendessen war dann schon noch einen Herausforderung für mich. Auf der Speisekarte gab es leider nichts Vegetarisches – geschweige denn Veganes. Die einzige Ausnahme bilden die Salate und Vorspeisen – hier findet man eine vegetarische Kleinigkeit, allerdings nichts sehr Einfallsreiches. Nicht ungewöhnlich in unserer Gegend, aber trotzdem nervt mich das, schließlich ist es ja nun wirklich nicht kompliziert, wenigstens 2 Gerichte davon in die Speisekarte zu integrieren. Wie so oft in Gaststätten begnügte ich mich dann mit einem Salat und einem Camembert. Kompromisse. Manchmal muss ich mich wirklich überwinden über meinen Schatten zu springen und meine eigenen Ernährungsrichtlinien zu übergehen, denn von einmal bricht ja eigentlich die Welt nicht zusammen… Eigentlich…

Abgesehen von dem Essen (was dem Rest der Gäste sehr gut geschmeckt hat!!,) war es eine wunderbare Feier mit der Familie!

Sonntag Vormittag hatten wir Zeit um mit den Kindern zu spielen und zu relaxen. Auf der Bank vom Spielplatz sitzen und den Jungs beim toben zuzusehen ist auch sehr entspannend.

Quer über die Wiese laufen, Tiere beobachten, Pusteblumen bestaunen – alles Privilegien des Dorflebens und für mich die absolute Wunschvorstellung vom Leben. Hier bin ich angekommen und vollkommen glücklich. Klar auch das Stadtleben hat an manchen Stellen seine Vorzüge, aber für uns ist hier der perfekte Ort.

Fix noch paar Beeren vom Strauch stibitzen, bevor es zu Mittagessen geht.

Die Männer kochen sich ein “Männeressen” und ich verspeise die Rester vom Vortag. So sind alle glücklich und zufrieden.

Am Nachmittag machen wir uns auf in die Stadt. Zuerst genießen wir ein Eis vom Italiener. Mangoeis mit echten Fruchtstückchen – lecker!!

In der Stadt ist heute das Hutfestival. Eine tolle Gelegenheit Straßenkünstler zu bewundern.

Es gibt viele tolle Darbietungen.

Der eigentliche Grund für unseren Besuch war die Akrobatikvorführung. Die Männer und Frauen haben eine geniale Show geliefert und ich habe gleich Lust bekommen mitzumachen… Nur würde mir an vielen Stellen der Mut fehlen 😉

Den Abend konnten wir dann noch gemütlich im Garten ausklingen lassen und auch gleich noch draußen Abendbrot essen.

Und so schnell ist das Wochenende wieder vorbei. Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und hoffe ihr hattet auch so ein tolles Wochenende!!!

Eure Mama Mude

Wenn ihr andere Beiträge zum Thema Wochenende in Bildern sehen wollt, dann schaut doch einfach auf diesem Link vorbei: grossekoepfe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.