Wochenende in Bildern 26.-27.05.2018

Unsere Wochenenden vergehen, seit ich wieder arbeite, wie im Fluge, weil sie eigentlich für mich nur noch aus dem Sonntag bestehen.

Samstag früh setzte ich noch fix den Teig für frisches Brot und Brötchen an.

In der Zwischenzeit spielt unser Jüngster noch bisschen beim schlafenden Papa im Bett und schafft seine Spielsachen ins Schlafzimmer.

Bis alle aufgestanden sind und das Frühstück losgehen kann, halten wir Frühaufsteher uns mit Melone bei Laune.

Während die Backwaren im Ofen sind und ich noch in der Küche zu tun habe, vergnügen sich die Kinder mit spielen und natürlich Unordnung schaffen – normaler Familienvormittag.

Das Brot und die Brötchen sind wieder äußerst lecker geworden.

Auf dem Weg nach draußen müssen wir einige Treppenstufen überwinden. Mittlerweile will der Kleine das alleine machen. Am Besten mit einem Stock in der Hand und dann von Stufe zu Stufe springen. Ich hab eigentlich keine Ruhe dabei aber irgendwie muss man die Kinder eben immer mehr allein machen lassen. Nur so lernen sie ja. Zum Auffangen bin ich wenigstens noch da.

Die beiden Vegetarier treten nun ihre Abenteuerreise zum 50 Meter entfernten Fleischer an. Bewaffnet mit einer halben “Schmich” (zu Deutsch Zollstock) gehts im Hof los…

…über Nachbars Grundstück, vorbei am schön blühenden Rhododendron…

… Jede Kletter – Möglichkeit wird mitgenommen.

Wieder Zu Hause geht die Hausarbeit weiter. Es ist wieder mal dringend notwendig. Zum Glück hab ich so fleißige Helfer, dass ich tatsächlich fast mit Allem fertig werde bis ich auf Arbeit muss.

Wie die Zeit vergeht. Bei der Samstäglichen Aufräumaktion wurde das Beistellbett aus dem Schlafzimmer verbannt. Eigentlich war das, mittlerweile viel zu kleine, Bettchen eh nur noch Rausrollschutz für die Mama 🙂 . Der Kleine fand das Bett jetzt auch viel interessanter als es so leer im Vorraum herumstand und spielte eine ganze Zeit mit angezogenen Gummistiefel (das musste unbedingt sein…! 🙂 ) darin. Zeit für mich um weiter die Wohnung aufzuräumen.

Den Nachmittag verbrachte ich auf Arbeit. Zur Stärkung nehme ich mir gern eine Beerensmoothie mit Leinöl und Hanfmehl mit. Wegen einer lästigen Erkältung war der Trunk die letzten Tage noch mit Knoblauch und Salbei gespickt. Nicht sonderlich lecker aber hilfreich. Zumindest konnte ich ohne Krankenschein diese Woche überstehen, auch wenn zeitweise die Stimme bei den Kunden versagte. Glücklicherweise, wirkten die Krtäuter so gut, dass ich am Sonntag auch wieder Reiten konnte.

Nach getaner Arbeit musste ich mich nur noch an den gedeckten Tisch setzten. Sehr luxuriös 🙂

Wie schon gerade erwähnt habe ich es Sonntag sogar zum Pferd geschafft.

Diese Woche war ich wieder mit Reiten dran und meine Schwester baute uns paar Hindernisse hin. Gut aufwärmen ist für ältere Damen wirklich wichtig. Also galoppieren wir eine Runde mehr Außen herum, bevor es über die Hindernisse geht

Nach getaner Arbeit entspannen wir noch paar Runden, mit der Freundin schwatzend, am langen Zügel

Weider zu Hause erwartet uns der Rest der Familie zum 2. Frühstück. Beine hochlegen, Kaffee genießen und dem Kleinen beim Spielen zusehen. Luxus 🙂

Bei dem tollen Wetter am Wochenende konnte wieder nach Herzenslust gematscht werden. Erst mit der Gießkanne Wasser ausschütten und dann durch laufen. Das kann man auch eine ganze Weile so machen.

Die Kinderspielinsel für heiße Sommertage nimmt auch immer mehr Gestalt an. Der Bau ist fertig. Jetzt muss es nur noch begrünt und eingespielt werden. Zum Glück sind wir damit fertig bevor die wirklich heißen Tage kommen. Hier ist im Sommer tatsächlich nachmittags immer Schatten und sehr erträglich.

Das Wochenende geht nun auch schon wieder zu Ende. Der Kirschbaum hat uns das ganze Wochenende mit leckeren Kirschen verwöhnt und mit Vitaminen versorgt. So sind wir hoffentlich alle wieder fit für die neue Woche.

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die Neue Woche!

Eure Mama Mude

Wie andere Familien Ihr Wochenende verbracht haben, kannst du dir hier in diesem Blog anschauen: Geborgen Wachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.