Kürbissuppe

Für Kürbissuppen gibt es viele Rezepte. Hier stelle ich euch die Variante vor, die mir persönlich am Besten schmeckt und tatsächlich auch ALLEN in meiner kleinen Familie. Ein kleines Wunder 😉

Zutaten

1 kleiner Hokaidokürbis

4 Möhren

2 Kartoffeln

1 Zwiebeln

Olivenöl

ca. 500 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Kürbis zerteilen, entkernen und schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Möhren zerkleinern. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen und würfeln und dann in einem Topf mit Olivenöl glasig dünsten. Das restliche Gemüse dazugeben, mit den Zwiebeln vermengen und mit der Gemüsebrühe übergießen. Das Wasser sollte das Gemüse geradeso überdecken. Etwas Salz und Pfeffer mit zum Gemüse dazugeben.

Wenn alles weich gekocht ist, kann der Topf vom Ofen runter und alles püriert werden.

Passend dazu sind die selbstgemachten Croutons. Dafür schneide ich Brotscheiben (bevorzugt selbstgebackenes Roggen- oder Dinkelbrot) in Würfel und brate diese mit reichlich Butter und etwas Salz in einer Pfanne an.

Das i-Tüpfelchen bildet frische Petersilie, die dann direkt auf die fertigen Teller gestreut werden kann.

Guten Appetit!

Eure Mama Mude

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.