Basensuppe

Basensuppen gibt es viele. In den meisten Fällen wird eine Brühe mit Gemüse gekocht und danach das Gemüse weggeschmissen. Da ich weder faste noch mit einer reinen Brühe satt werde, koche ich meine Basensuppe etwas anders:

Zutaten

Fenchel

Suppengrün

Zwiebel

Gemüsebrühe (ohne Hefe)

Salz, Pfeffer

Schnittlauch

Olivenöl

Zubereitung

Die Zwiebel würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. Das restliche Gemüse schneiden und zu den Zwiebeln in den Topf geben.

Alles noch kurz dünsten und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Die Flüssigkeit sollte das Gemüse mindestens bedecken.

So lange kochen bis alles weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles pürieren. So entsteht eine dicke leckere Suppe. Mit Schnittlauch kann die Suppe dann noch auf dem Teller verfeinert werden. So habt ihr ein schmackhaftes basisches Abendessen.

Falls ihr großen Hunger habt, esst einfach eine oder mehrere Scheiben frisches Vollkornbrot dazu.

Guten Appetit!

Eure Mama Mude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.