Flammenkuchen mit Rucola und Feigen

Flammenkuchenrezepte gibt es viele. Als wir letztens im Lehmbackofen drausen gebacken haben, probierte ich ein etwas anderes Rezept und bin bis heute hellauf begeistert davon. Flammenkuchen mit Rucola und Feigen.

Für den Teig nutzte ich diese mal ein Rezept aus dem Buch “Brot Backen  in Perfektion mit Sauerteig” von Lutz Geissler. Ein 24 Stunden-Sauerteigrezept auf Roggenbasis. Es gibt aber auch Teigrezepte die nur 30 Minuten Vorbereitungszeit benötigen.

Zutaten

  • Flammenkuchenteig
  • saure Sahne
  • Rucola
  • frische Feigen
  • Zwiebelringe
  • Ziegengouda
  • Salz, Pfeffer
  • flüssiger Imkerhonig

Zubereitung

Den Teig hauchdünn ausrollen. Mit saurer Sahne alles bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Rucolablätter, die in Scheiben geschnittene Feigen und die Zwiebelringe dünn auf dem Teig verteilen und darüber etwas Ziegengouda streuen. Ein wenig Honig über alle Zutaten verteilen. Den Flammenkuchen kurz (für 5-8 Minuten) am besten auf einem heißen Stein oder auf einem im vorgeheizten Backofen mit erhitzten Blech, backen. Sofort servieren und noch warm genießen.

Guten Appetit!

Eure Mama Mude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.