Grünes Pesto

Jetzt im Mai ist DIE Gelegenheit um grünes Pesto selbst zu machen. Das junge Grün im Garten ist so wunderbar verwertbar und, wie ihr im letzten Food Diary bestimmt schon mitbekommen habt, sooo vielfältig einsetzbar.

Zutaten

  • 2 große Schüsseln Grünzeug (hier: Senfkohl, Grün im Schnee, Knoblauchgrün und Brennnesseln)

  • 1/2 Parmesan
  • ca. 1 Flasche Olivenöl
  • ca. 5 Knoblauchzehen
  • ca. 1 TL Himalajasalz

Zubereitung

Grünzeug frisch sammeln und kleinschneiden.

In einem Mixer mit viel Olivenöl klein häckseln.

Parmesan reiben, Knoblauch schälen und zum Grünzeug dazu geben.

Nochmal Olivenöl zuschütten und erneut ordentlich klein häckseln bis eine dicke sämige Masse entsteht. Mit dem Olivenöl muss man etwas probieren und solange dazugeben bis das Ergebnis zufriedenstellend ist. Zum Schluss etwas Salz dazu und in Gläsern abfüllen.

Unmittelbar nach dem mixen kann das Pesto leicht bitter schmecken. Ein paar Stunden später ist das verflogen. Da keine Pinienkerne o.ä. enthalten sind muss das Pesto zügig verbraucht werden.

Das grüne Pesto passt super einfach nur auf Brot

oder als Sauce aufs Fladenbrot

oder als Dip zu allem möglichen

oder (für mich die leckerste Art) zu Nudeln.

Viel Spass beim nachmachen und Guten Appetit!

wünscht euch Mama Mude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.