Vegetarisch Grillen

Vegetarisch zu grillen ist nicht nur möglich, sondern auch unglaublich lecker. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten was man dazu essen kann und man wird satt und es ist sooo lecker, dass auch überzeugte Fleischessen gern etwas davon stibitzen. Gerade weil es für eine gesunde und vor allem darmfreundliche Ernährung vorteilhaft ist, den Fleischkonsum etwas zu reduzieren, kann mann auch beim Grillen einmal darauf verzichten und muss deswegen noch lange nicht darben. Besonders weil wir ja doch meistens abends den Grill anwerfen, ist es hilfreich eher mal den Vegetariern nachzueifern, weil diese Art der Nahrung nicht so schwer verdaulich wie Bergeweise Fleisch und Wurst.

Inspiration

Heute möchte ich euch einfach mal ein paar Inspirationen geben und zeige euch mal, was ich an so einem herrlichen Grillabend esse. Die genauen Rezepte dafür bekommt ihr die nächsten Wochen, soweit sie noch nicht in meinem Blog stehen.

Gegrillte Paprika, Zucchini oder Auberginen passen genauso hervorragend zu einem Grillabendessen wie die leckeren Fetapäckchen.

Gegrillte Brotscheiben (sogenannte “B-Bemmen”)mit frischer selbstgemachter Kräuterbutter. Ein Traum!!

Als Salate sind ein leichter Kartoffelsalat oder Kichererbsensalat sehr passend dazu.

Grillstelle

So sieht unsere Grillstelle seit kurzem aus 🙂 :

Projekt Stockbrot

Das beste gerade für die Kinder, aber mittlerweile auch für uns Erwachsene :-), ist das Stockbrot.

Und weil es ja meist so ist, dass alle Kinder “hurra!!” schreien wenn es heißt es gibt Knüppelteig und nach spätestens einer Minute keine Lust mehr darauf haben, weil es doch zu lange dauert, hat sich mein findiges Kind zusammen mit meinem Mann etwas total geniales und hoch effektives einfallen lassen: Eine Knüppelteigmaschine. Seit dem die Erfindung ausgeklügelt ist und ich noch etwas an dem Rezept herumexperimentiert habe, ist die gesamte Familie ganz versessen auf das Stockbrot. Ganz nebenbei und entspannt entsteht eine herrliche und sättigende Beilage zum Grillen – egal ob vegetarisch oder eben nicht 🙂

Ich hoffe ich konnte euch eine Stück weit motivieren auch mal einen gesünderen Grillabend zu versuchen und wünsche euch schon mal einen guten Appetit!!

Eure Mama Mude

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.