Dinkel Focaccia

So heute will ich euch endlich mal das Rezept von der Dinkel-Focaccia vorstellen, die ich letztes Wochenende für meine Gäste gebacken habe und eigentlich schon letzten Monat veröffentlichen wollte. Es gibt viele verschiedene Rezepte dafür. Ein sehr leckeres Rezept stammt vom Plötz-Blog, wo ihr überhaupt viele gute Rezepte zum Backen finden könnt.

Zutaten für ein Blech

100 g Dinkelvollkornmehl

900 g Dinkelmehl 630er

800 g Wasser

50 g Olivenöl

15 g Frischhefe

18 g Salz

dazu ein Glas getrocknete Tomaten in Öl (hier habe ich bis jetzt nur eines gefunden ohne irgendwelche nutzlosen Konservierungs- und Zusatzstoffe – es lohnt sich also auch hier einmal die Rückseite zu lesen)

Zubereitung

Alle Zutaten, außer das Glas Tomaten, in einer Schüssel vermischen und 3 Stunden reifen lassen. Innerhalb der ersten 2 Stunden alle 30 Minuten den Teig mit einer Teigkarte in der Schüssel dehnen und falten.

Nach den 3 Stunden den Teig auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Blech  schütten. die getrockneten Tomaten mit dem gesamten Öl auf den Teig geben und einmassieren. 30 Minuten zur Gare stehen lassen. Danach noch bei Bedarf italienische Kräuter einmassieren und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Das Blech in einen gut vorgeheizten Ofen bei 250 ° C  für 20 Minuten ohne Dampf backen.

Am besten schmeckt die Focaccia noch warm.

Dazu passt gut Tomatenbutter und oder Tomatensuppe.

Guten Appetit

Eure Mama Mude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.