Mut machende Gedanken – eine Buchvorstellung

Vor kurzem bekam ich das Buch “Heilen mit der Kraft der Natur” zum lesen. Dieses Buch hat mir wieder Mut gemacht, meinen Weg zu mehr Gesundheit genauso weiterzugehen. Zuversicht, dass ich es schaffen kann selbstbestimmt gesund erwachsener 😉 oder eben Ă€lter zu werden. Dieses Buch zeigt wieviel wir selbst in der Hand haben, gesund zu werden oder zu bleiben!! Es sind jetzt nicht all zu viele neue Erkenntnisse fĂŒr mich niedergeschrieben, ABER alles toll auf einen Punkt gebracht, zusammen gefasst und eben wissenschaftlich belegt. Der Autor ist Professor an der Berliner CharitĂ© und arbeitet mit dem Hindergrund einer Schulmedizinischen Ausbildung und Forschung mit naturheilkundlichen Verfahren. Es ist ein “persönlich erzĂ€hlter Praxisbericht” in dem Andreas Michalsen erzĂ€hlt “warum traditionelle Heilverfahren heute zeitgemĂ€ĂŸer denn je sind.”

Leider sehen Ärzte (meiner Erfahrung nach) oft nicht das Potential, dass LebensstilĂ€nderungen und Naturheilkunde bewirken können. Warum muss es immer entweder oder sein? Schulmedizin oder Naturmedizin. Warum wird es belĂ€chelt, wenn man dem Arzt versucht zu erklĂ€ren, dass man seine Beschwerden mit ErnĂ€hrung, Stressmanagement, verschiedensten SchĂ€tzen der Natur und anderen Maßnahmen der Naturheilkundlichen Richtung stark verbessert hat? Professor A. Michalsen sieht das Ă€hnlich und schlĂ€gt sich schon lange mit diesen Problemen herum. Nichts desto trotz ist er den Weg gegangen und kann aus eigener Forschung und praktischer Erfahrung mit Patienten wunderbare Erkenntnisse belegen.

In dem Buch “Heilen Mit der Kraft der Natur” beschreibt er seinen Werdegang und seine AnsĂ€tze wie Patienten mit Chronischen- oder sogar Autoimmunerkrankungen geholfen werden kann. Ich kann nur jedem Betroffenen raten dieses Buch zu lesen und sich die Erkenntnisse nutzbar zu machen! Dieses Buch motiviert mich nicht nur weiter die Augen offen zu halten, Dinge auszuprobieren und meinen Weg so stur weiterzugehen, sondern auch anderen in meinen PrĂ€ventionsberatungen diese Art des Denkens weiter zu vermitteln und Ansatzpunkte zum Verbessern des Lebensstil der Klienten  herauszuarbeiten. Jeder Mensch ist einzigartig und benötigt andere Hilfen zur Selbsthilfe. Selbst wenn man es nicht sofort schafft alles Gewohnte umzukrempeln, so gibt es immer genug Spielraum fĂŒr erste Maßnahmen zu mehr Wohlbefinden. Ist die Erkenntnis da und der erste Schritt getan, so ist auch der Weg fĂŒr noch mehr geebnet. Es braucht nur etwas Geduld, den wirklichen Wunsch etwas zu Ă€ndern und sicher auch eine gewisse Sturheit seinen neuen Weg durchzuziehen. Aber ist es das nicht wert? Rheuma, Diabetes, Darmprobleme, Bluthochdruck, Allergien, Autoimmunerkrankungen sind doch einfach mal besch…eiden und wenn ich SELBST etwas dazu beitragen kann, dass es mir (wenigstens etwas) besser geht, dann ist es doch jede Änderung alter Gewohnheiten wert.

In dem Buch hat die ErnÀhrung einen hohen Stellenwert. Die Vorteile des Fastens, Kneippens und der Bewegung werden genauso beleuchtet, wie die Wichtigkeit von Stressmanagement und der Heilkraft verschiedener Pflanzen. Yoga, Ayurveda, Meditation werden ebenso beleuchtet wie Antike Therapien.

Ich hoffe, dass es immer mehr Ärzte gibt, die diese Art der Herangehensweise in ihrem Patientenalltag integrieren und diejenigen die sich schon damit befassen nicht mehr belĂ€cheln. GlĂŒcklicherweise sind solche BĂŒcher jedermann zugĂ€nglich und jeder kann unabhĂ€ngig von anderen selbst etwas fĂŒr sich und seine Gesundheit tun. Man muss sie eben nur finden… Danke fĂŒr dieses Geschenk!!

Bis Bald!

Eure Mama Mude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.